Geh hoam und drah zua.

Open air  Poetry Slam im Landsberger Stadttheater.

Sonne.Leute. Und der Blick über die Dächer der Landsberger Altstadt sind mit von der Partie. Partie. Party kann man sagen.

Meinen Freund Florian Cieslik treffe ich. Ich freue mich darüber.

Mein Text ist Urneu. Am Abend zuvor fertiggestellt. Aus Angst ich muss einen alten Text vortragen, die Landsberger würden ihn erkennen und mich mit Tomaten bewerfen. Der liebe Ko Bilanzky verbietet das zwar, aber sicher ist sicher.

Trotzdem weis ich das ein Abend-Davor-Text nie der Beste ist, dann auch noch Gesangseinlagen mit drinnen.
Der hohe Herr Puls ist auch da. Wie schön.

Ich mache es ganz gut. Und bin zufrieden mit meinem ersten richtigen Slam-Sommer, der erfolgreich zu Ende geht. Im Dezember bin ich wieder zu Gast in Biberach. Wer weis, vielleicht ist bis dahin mein Abend-Davor-Text in die Pubertät gekommen. Oder gar erwachsen geworden.

Danke sage ich! Bis bald

lieben Gruß

rebekka

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: